Wo ist der Sicherheitscode auf meiner Kreditkarte?

Jede Kreditkarte ist mit einem Sicherheitscode versehen. Dieser wird auch als Kartenprüfnummer bezeichnet. Der Sicherheitsschlüssel ist jedoch nicht mit der Kreditkartennummer, der Kartennummer oder Nummer zu verwechseln. Dieser Sicherheitsschlüssel dient vor allem dazu, dass es schwieriger fällt, persönliche Daten von der Kreditkarte zu stehlen. Es lässt sich nämlich anhand von dem Code feststellen, ob die Karte physisch vorhanden ist.

CVC2, CVV2 oder CID Verfahren

kreditkarte rückseite

Der Sicherheitscode auf der Rückseite einer Kreditkarte

Das Verfahren, das bei einer aktuellen Card zum Einsatz kommt, heißt CVC2, CVV2 oder CID. Der Sicherheitscode ist eine Zahlenkombination, die aus drei oder vier Ziffern besteht. Diese Ziffern sind aufgedruckt, nicht eingeprägt. Das hat zur Folge, dass der Schlüssel, der sich auf der Karte befindet, nicht maschinenlesbar ist. Im Internet wird häufig nach diesem Sicherheitsschlüssel der Kreditkarte gefragt. Das ist nicht als unproblematisch zu sehen. Gehen durch ein Leck in der Sicherheit im Internet die Informationen verloren, so ist das Sicherheitsmerkmal mehr oder weniger nutzlos.

Passen Sie deshalb beim Shoppen im Internet besonders auf und achten Sie auf eine hochwertige Verschlüsselung durch den Onlineshop. Gehen die Daten verloren, kann Ihnen die Bank auch nicht mehr weiterhelfen. Brauchen Sie im Falle eines Falles Hilfe oder Tipps, dann wenden Sie sich an die Hotline Ihrer Hausbank.

Welcher Anbieter verwendet welchen Sicherheitscode?

Viele Verbraucher fragen sich, wo der Sicherheitsschlüssel auf der Kreditkarte zu finden ist. Das kommt auf den Anbieter an.

  • Sie haben eine MasterCard? Auf der MasterCard befindet sich der Sicherheitsschlüssel auf der Rückseite. Der Schlüssel verfügt über drei Ziffern. Der Name des Systems lautet CVC2.
  • Bei Visa ist die Prüfnummer an der gleichen Stelle. Sie hat ebenfalls drei Ziffern. Das System hört jedoch auf den Namen CVV2.
  • American Express macht hierbei eine Ausnahme. Die Prüfnummer ist nämlich auf der Vorderseite. Sie verfügt nicht über drei, sondern vier Stellen. Der Name des Systems lautet CID.