Prepaid Kreditkarten für Kinder

kreditkarte für kinder

Kinder die bereits eine Bankkarte besitzen sollten auch mit einer Prepaid Kreditkarte umgehen können.

Unterwegs noch schnell ins H&M oder von zuhause aus den neusten Harry Potter Roman bei Amazon bestellen – auch Kids erfüllen sich ihre Wünsche inzwischen per Plastikgeld. Bankomat- und Kreditkarten sind aus unserer Einkaufswelt nicht mehr wegzudenken.

Und das gilt nicht nur für Erwachsene: Auch für Kinder ist eine Prepaid Kreditkarte, also eine Kreditkarte, die auf Guthabenbasis funktioniert, eine tolle Möglichkeit, um den Umgang mit Geld zu erlernen und das Taschengeld zu bunkern. Viele Banken bieten eine attraktive Verzinsung für das Guthaben auf der Karte (z.B. die LBB) an, die durchaus mit Tagesgeldkonten mithalten kann.

Gründe für eine solche Kreditkarte gibt es viele: Weltweit bargeldlos bezahlen, sicheres Einkaufen von Waren und Dienstleistungen im Internet, weltweit Bargeld beheben (bei einigen Anbietern kostenfrei) etc. Natürlich eignet sich eine Prepaid Kreditkarte besonders für Reisen – ist dies der vorrangige Einsatzort der Karte, sollten speziell die Konditionen für das Bezahlen und Geldabheben im Ausland kontrolliert werden.

Während man mit den Karten einiger Banken z.B. weltweit gratis Bargeld abheben kann, erheben andere satte Gebühren für die Bargeldversorgung am Bankomat. Wir zeigen, welche Prepaid Kreditkarten was können – und welche sich besonders für Schüler und Jugendliche eignen! Alle Informationen rund um die wieder-aufladbare Kreditkarte finden Sie in unserem Ratgeber.

Was ist eine Prepaid Kreditkarte?

kreditkarten anbieterPrepaid-Kreditkarten sind wieder-aufladbare Kreditkarten, die nach dem Telefonkarten-Prinzip und auf Guthabenbasis funktionieren. Bevor die Karte für Einkäufe im Internet oder in Geschäften eingesetzt werden kann, muss sie mit einem bestimmten Betrag aufgeladen werden.

Die aufladbaren Karten, ob nun MasterCard oder Visa oder ein anderes Kreditinstitut, können an allen Kreditkarten-Akzeptanzstellen benutzt werden: In Hotels, Restaurants, Boutiquen, im Internet oder am Bankomaten. Mit der Kreditkarte können weltweit Waren und Dienstleistungen bezahlt werden.

 

shopping Welche Funktionen hat die Prepaid Kreditkarte?

Mit der aufladbaren Kreditkarte können Sie:

  • im Internet einkaufen und Dienstleistungen buchen
  • weltweit Bargeld an Bankomaten abheben
  • weltweit in Geschäften, Restaurants und Hotels bezahlen

Welches sind die Vorteile der Prepaid Kreditkarte?

Die Prepaid Kreditkarte bietet eine Reihe von Vorteilen:

  • sicheres Zahlen im Netz und unterwegs
  • absolute Kostenkontrolle, da die Card auf Guthabenbasis funktioniert
  • keine Gefahr, dass Konto geplündert wird
  • ideal für Schüler, Azubis, Freiberufler, Rentner, Studenten etc.,
  • keine Schufa Abfrage und Bonitätsprüfung
  • beliebig oft aufladbar

Wo kann ich Prepaid Kreditkarten beantragen?

Aufladbare Karten werden in der Regel von Kreditinstituten, also von Banken, ausgegeben. Inzwischen werden die aufladbaren Kreditkarten allerdings auch von anderen Institutionen, z.B. von Amazon, angeboten. Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um so eine Karte zu erhalten? Der Erhalt einer Prepaid-Card ist nur an wenige Voraussetzungen geknüpft:

  • Ausweis oder Pass
  • deutsches Girokonto als Referenzkonto (nicht bei allen Anbietern Voraussetzung)
  • Wohnsitz in Deutschland
  • für Ausgabe einer Prepaid Karte an Jugendliche und Kinder unter 18 ist die Einverständniserklärung der Eltern vonnöten

Wer erhält eine Prepaid Karte?

Wie oben bereits erwähnt, müssen kaum Voraussetzungen für den Erhalt der aufladbaren Karte erfüllt werden. Sind diese genannten Kriterien erfüllt, kann jeder eine aufladbare Kreditkarte beantragen – Schüler und Studenten, aber auch Arbeitslose oder Hartz IV Empfänger. Es wird weder eine Schufa-Auskunft eingeholt, noch wird die Bonität anderweitig geprüft.

Kann ich mich – oder mein Kind sich – mit einer Prepaid Kreditkarte verschulden? kreditkarte familie

Nein, das ist nicht möglich. Es kann nur jenes Guthaben verbraucht werden, das auf die Card geladen wird. Es ist nicht möglich, Waren oder Dienstleistungen auf „Pump“ zu kaufen. Deshalb ist der größte Vorteil der Prepaid-Karte die Kostenkontrolle und der totale finanzielle Überblick. Somit eignet sich die aufladbare Kreditkarte besonders für Kinder, Schüler und Studenten – aber auch für das tägliche Business und für Unternehmen.

Ist mein Kreditkartenguthaben geschützt?

Ja. Wenn Sie eine aufladbare Kreditkarte einer deutschen Bank haben, ist Ihr Guthaben durch die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einem maximalen Betrag von 100.000 Euro abgesichert. Sollte die jeweilige kartenausgebende Bank Insolvenz anmelden müssen, ist Ihr Guthaben bis zu einer Höher von 100.000 Euro geschützt.

Wie viel kostet die Card mit dem aufgeladenen Guthaben?

Die Kosten für eine Prepaid Kreditkarte sind unterschiedlich hoch. Für die Ausgabe der Card fallen meist zwischen zehn und dreißig Euro an Kosten an. Einige Banken erheben anschließend eine Gebühr, wenn die Kreditkarte aufgeladen wird (z.B. ein Euro), andere Banken verlangen von den Kreditkarteninhabern eine Jahresgebühr (10-30 Euro, Stand 2013).

Wird das Guthaben auf der Karte verzinst?

Einige Kreditkarteninstitute bieten die Verzinsung des Guthabens an. Wenn die Einzahlungen auf das Kartenkonto verzinst werden, sind die Zinserträge steuerpflichtig.

Wo gibt es möglichst günstige Prepaid-Karten für Kinder und Jugendliche?

online shopping teenagerGleich eine ganze Reihe von Banken bieten aufladbare Karten für Kinder und Jugendliche an. Neben niedrigen Gebühren und einer attraktiven Verzinsung können auch die Internet-Sicherheit und der Datenschutz Entscheidungskriterien sein. Informieren Sie sich bei Ihrer Bank!

Landesbank Berlin: LBB Prepaid Visa, ab 12 Jahren

Die Prepaid Visa der Landesbank Berlin gibt es für Kinder ab dem 12. Lebensjahr. Die Visa ist ohne Einkommensnachweis oder Schufa erhältlich und weltweit einsetzbar – natürlich auch im Internet. Zudem kann mit der Visa weltweit an allen Automaten Bargeld abgehoben werden. Die Card kann unbegrenzt aufgeladen werden, die Guthaben-Einzahlung erfolgt per Überweisung.

Wer möchte, kann sich seine LBB Visa mit einem Wunsch-Kartendesign bestellen. Der Kartenbesitzer hat zudem Online-Zugang zum Kartenkonto. Die Verzinsung des Guthabens ist bei der LBB äußerst attraktiv. Außerdem: Bargeldabhebungen im Ausland sind kostenlos! (5,00 Euro für Abhebungen im Inland). -Kosten Die Kosten der LBB Prepaid Visa sind recht transparent, Informationen werden übersichtlich dargestellt: Der Jahreskartenpreis bis 18 Jahre liegt bei 12,00 Euro, ab dem vollendeten 18. Lebensjahr müssen 39,00 Euro bezahlt werden. Es fallen keine weiteren Kosten an.

VISA Payango Card, ab 18 Jahren

Die Payango Card ist eine Visa-Prepaid, mit der überall dort bezahlt werden kann, wo Visa akzeptiert wird: an 1,7 Visa-Bargeldautomaten und weiteren 32 Millionen Akzeptanzstellen. Die Payango Card kann beliebig oft aufgeladen werden, es gib kein Auflade-Limit. Die Aufladung funktioniert einfach: Per Überweisung wird ein Betrag an eine festgelegte Kontonummer der Partnerbank BW-Bank gesendet, als Verwendungszweck wird die Kreditkartennummer angegeben. Das Kartensaldo kann online unter dem persönlichen Account eingesehen werden.

Die Payango Card ist auch mit der „Verified by Visa“-Funktion ausgestattet, die Onlineshopping jetzt noch sicherer macht. Sieben Tage nach Bestellung ist die Karte in Ihrem Briefkasten. Da in Deutschland nur Banken Kreditkarten ausgeben können, arbeitet Payango mit der Landesbank Baden-Württemberg zusammen. -Kosten Die Ausstellung der Payango Card kostet 25 Euro. Ab dem zweiten Jahr werden einmal pro Jahr 25 Euro Jahresgebühr fällig, die vom Kreditkartensaldo abgezogen werden.

Wüstenrot Prepaid Visa, ab 7 Jahren

Mit der Prepaid Visa der Wüstenrot kann weltweit Bargeld vom Automaten gezogen werden (24 Gratis-Abhebungen pro Jahr) und weltweit bargeldlos bezahlt werden (33 Mio. Geschäfte). Die Card kann per Online-Banking aufgeladen werden, die Beträge werden vom Top Girokonto abgebucht. Durch das neue Einkaufsmodell „Verified by Visa“ können Jugendliche und Erwachsene sicher online einkaufen. Das mit der Karte verbundene Girokonto ist ebenfalls kostenlos.

Die Karte gibt es bereits für Schüler ab sieben Jahren -Kosten Die Visa Prepaid Karte der Wüstenrot, erhältlich in Verbindung mit den Konten Top Giro und Top Giro Young, kostet 0 Euro Jahresgebühr, ist also umsonst. Auch die ersten 24 weltweiten Bargeldabhebungen pro Kalenderjahr sind kostenlos, zudem kann natürlich weltweit bargeldlos bezahlt werden.

Postbank Giro Start mit Visa Prepaid, ab 14 Jahren

Die Giro Start Prepaid Kreditkarte erhalten Kinder bzw. Jugendliche ab 14 Jahren. Damit können Jugendliche im Netz sowie an 33 Millionen Akzeptanzstellen weltweit bargeldlos bezahlen. Zudem ist die Postbank VISA Card ideal für die Ausgabenkontrolle – auch durch die Eltern, denn es kann nur so viel Geld ausgegeben werden, wie auf dem Konto verbucht wurde. Das Aufladen der Karte erfolgt über (Online-)Standardüberweisungen oder per Telefon-Banking.

Ein toller Bonus: Alle Waren, die mit der Postbank Visa Card Prepaid bezahlt werden, sind automatisch versichert – gegen Einbruchdiebstahl, Raub und Beschädigung (für 30 Tage nach Kaufdatum). -Kosten Für die Postbank VISA Card Prepaid werden 22,00 Euro an Gebühren fällig. Die Gebühren werden allerdings nicht berechnet, wenn im ersten Jahr ein Postbank Girokonto Plus beantragt wird. Für das Bargeldabheben am Geldautomaten werden 2,50 % des Umsatzes fällig. Das Tageslimit für Bargeld liegt bei 500 Euro.

(Quelle: http://www.prepaidkreditkarte.de/kreditkarten-vergleich.html, Juni 2013)

Wie kann ich die Prepaid Karte aufladen?

schlaues kindSie können die Prepaid Karte entweder direkt am Bankschalter aufladen oder den gewünschten Betrag online per Banküberweisung von Girokonto auf Kartenkonto überweisen. Viele Anbieter verknüpfen die Prepaid-Kreditkarte mit einem kostenlosen Kreditkartenkonto, das über Online-Banking einsehbar ist. Somit können die Kartenumsätze stets kontrolliert werden. Meist erfolgt die Buchung des Überweisungsbetrages auf die Kreditkarte innerhalb von drei Banktagen.

Kann ich die Karte selbst gestalten?

Ja! Die meisten Banken bieten diverse Motive an, zwischen denen der Kunde wählen kann. Viele Banken bieten auch Prepaid Karten an, die mit einem eigenen Motiv, z.B. einem Foto, verziert werden.

Kann ich den Kartenvertrag kündigen?

Ja. Der Kreditkartenvertrag mit der Bank kann vom Karteninhaber jederzeit gekündigt werden – allerdings unter Einhaltung einer Frist von zwei Monaten. Dasselbe gilt auch für die Bank, diese hat ebenfalls das Recht, den Vertrag fristlos zu kündigen, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Es gibt keine Mindestlaufzeit des Vertrages.

Was ist, wenn meine Prepaid Karte verlorengeht?

Der Verlust einer Prepaid Kreditkarte ist natürlich weniger schmerzhaft als jener einer „echten“ Kreditkarte. Mit der Prepaid Kreditkarten kann ein Betrüger oder Dieb nur jenen Betrag klauen, der tatsächlich auf der Karte ist – und natürlich nur dann, wenn derjenige den PIN, also die Geheimzahl der Karte kennt. Mit Ihrem Girokonto kommt der Dieb allerdings nicht in Kontakt. Ist die Karte verloren, müssen dieselben Schritte unternommen werden wie beim Verlust einer „echten“ Karte: Lassen Sie Ihre Karte umgehend sperren. Die Hotline finden Sie in den Bankunterlagen. Zeigen Sie den Verlust der Karte an, falls Sie Diebstahl vermuten. Gegen Gebühr erhalten Sie von den meisten Kreditinstituten innerhalb von zwei Wochen eine Ersatzkarte.