Kreditkarte für Studenten – Vergünstigungen und Angebote

Studenten leben sicherlich nicht wie Gott in Frankreich, eher reicht ihr Geld vorne und hinten nicht. Dabei kommen gerade auf Studenten gelegentlich hohe Ausgaben zu, beispielsweise für neue Bücher-Anschaffungen oder die Studiengebühren. Ohne die Hilfe der Familie könnten sie diese häufig gar nicht decken.

Die Kreditkarte für Studenten dient aber nicht nur zur Deckung solcher Verbindlichkeiten, sondern auch der Erfüllung kleiner und großer Wünsche für zwischendurch. Diese Kreditkarte wird mit bestimmten Vergünstigungen speziell für das knappe Budget von Studierenden angeboten und richtet sich daher gezielt an junge Menschen, die etwas mehr finanziellen Freiraum gut gebrauchen könnten.

Die Kreditkarte für Studenten – 3 gute Gründe:

  • Finanzielle Freiheit: Studenten haben selten größere Geldbeträge auf einmal übrig. Sie haben aber auch ab und an Wünsche und Bedürfnisse und könnten sich diese mit einer Kreditkarte für Studenten durch niedrige Ratenzahlungen bequem realisieren.
  • Bücher, Studiengebühren, Material: Um die regelmäßig anfallenden höheren Investitionen zu decken, können Studenten gerade zu Zeiten dieser teuren Anschaffungen etwas mehr Geld gebrauchen. Mithilfe einer Kreditkarte können neue Bücher gekauft oder Materialien beschafft werden, die andernfalls sehr teuer wären.
  • Sicherheit in schwierigen Zeiten: Mit dem ohnehin knappen Budget eines Studenten kann man oft nicht viel anfangen. Wenn Zahlungen für neue Bücher anstehen, kann das schnell dafür sorgen, dass am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig bleibt… die Kreditkarte für Studenten kann die Sicherheit bieten, im Notfall auf eine Geldreserve zurückgreifen zu können, wenn das verfügbare monatliche Einkommen knapp geworden ist.

Vergünstigungen für Studierende

studenten an der universitätStudenten haben nicht viel Geld übrig; selbst dann nicht, wenn sie einen dualen Studiengang absolvieren und aus ihrer praktischen Arbeit eine Vergütung ziehen. Kreditkarten für Studierende werden deswegen zu besonderen Konditionen abgegeben, die für das typische Studentenbudget realistisch und attraktiv sind.

Beispielsweise können Studenten mit verringerten Gebühren rechnen und bekommen trotz ihres geringen Einkommens überhaupt eine Kreditkarte. In Verbindung mit anderen Angeboten wie einem kostenlosen Girokonto kann sich ein Studenten-Angebot über eine Kreditkarte auf diese Weise durchaus auszahlen und sich als rentabel erweisen.

Der Umgang mit der Kreditkarte

Mit geringem Einkommen sollte man natürlich auch verantwortungsbewusst umgehen und nicht mehr Geld mit der Kreditkarte ausgeben, als man auch wirklich zurückzahlen kann und will. Studenten müssen darauf umso mehr achten als Angestellte. Allerdings können sie auch damit rechnen, dass die Zinsen für ihre Kreditkarte vergleichsweise niedrig ausfallen und sie nicht in eine Schuldenfalle geraten würden, wenn sie die Kreditkarte doch einmal einsetzen, ohne groß darüber nachzudenken.

Achtung bei der Behebung am Geldautomaten

Wichtig ist es, diejenigen kostenpflichtigen Angebote innerhalb des Leistungsspektrums möglichst nicht zu benutzen, die mit höheren Gebühren verbunden sind. Meistens sind das Gebühren fürs Abheben von Bargeld am Automaten; das kann man auch mit der EC-Karte tun und sollte man nach Möglichkeit auch, denn mit der Kreditkarte auch für Studenten kostet dies nur unnötig Geld.